Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland unterstützt weiterhin die Stabilisierung im Irak

Zeremonie

Zeremonie, © Deutsche Botschaft

13.08.2018 - Artikel

Am 04. August haben der deutsche Botschafter im Irak, Dr. Cyrill Jean Nunn, und der Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei  den Gouverneuren der Provinzen Anbar, Diyala und Salah al-Din 56 schwere Maschinen bei einer Zeremonie in Bagdad übergeben.

Diese Ausrüstung im Wert von 4,7 Millionen USD umfasst Lastwagen, Bagger, Wassertanks und Generatoren. Sie soll die Handlungsfähigkeit der irakischen Regierung in den befreiten Gebieten verbessern, indem sie die Beseitigung von Trümmern und die Wiederherstellung der Grundversorgung (Wasser, Elektrizität, Gesundheit) für Rückkehrer unterstützt. Die Übergabe ist Teil eines von Deutschland finanzierten Stabilisierungshilfspakets im Wert von 35 Millionen USD, das 70 Generatoren und 100 schwere Fahrzeuge umfasst.

Thorsten Frei, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages und Sprecher des Unterausschusses für zivile Krisenprävention und Konfliktbearbeitung, ist nach Bagdad gereist, um die weitere Unterstützung Deutschlands für die Stabilisierung im Irak zu unterstreichen und mit wichtigen irakischen und internationalen Akteuren in Bagdad zusammenzuarbeiten. An der Zeremonie nahmen auch Dr. Al-Alak, Generalsekretär von COMSEC, General Shimmary von NOC, und die Gouverneure von Anbar, Diyala und Salah al-Din teil.

Der deutsche Botschafter Dr. Nunn sagte:  „Deutschland unterstützt die Stabilisierungsbemühungen des Irak weiterhin durch praktische Unterstützung wie diese Maschinerie sowie finanziell und politisch. Während wir uns auf eine verstärkte Rolle der irakischen Regierung beim Wiederaufbau freuen, sehen wir, dass es Städte gibt, die Unterstützung benötigen, um die Rückkehr ihrer Bürger zu erleichtern. Wir werden auch weiterhin eng mit der irakischen Regierung zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass das Tempo der Stabilisierung während der Regierungsbildung nicht nachlässt. “

Maschinen
Maschinen© Deutsche Botschaft
nach oben