Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Botschafter Nunn besucht Mosul: Fortschritte beim Wiederaufbau

30.09.2018 - Bildergalerie
Botschafter Nunn besucht Mosul
Botschafter Nunn besucht Mosul© Deutsche Botschaft

Der deutsche Botschafter im Irak, Dr. Cyrill Nunn, und die deutsche Generalkonsulin in Erbil, Frau Barbara Wolf, besuchten am 27. September Mosul um sich einen Eindruck vom Wiederaufbau der Stadt zu verschaffen.

„In Mosul ist seit der Befreiung von IS-Terroristen vor mehr als einem Jahr viel erreicht worden. Deutschland unterstützt weiterhin die Stabilisierungsmaßnahmen der irakischen Regierung, wie hier in Mosul, gemeinsam mit internationalen Partnern wie UNDP und IOM“  sagte Botschafter Nunn. „Die Rolle der irakischen Behörden wird immer wichtiger um Stabilisierung in einen nachhaltigen Wiederaufbau zu überführen. Dabei steht Deutschland weiterhin an der Seite Iraks“

Botschafter Nunn übergab Stabilisierungs-Starter-Kits aus schweren Maschinen, Stromgeneratoren und Wassertanks im Wert von 5.770.000 Euro an die Provinz Ninewah. Dieses Gerät wurde über die GIZ beschafft und wird nun den  Behörden ermöglichen die Grundversorgung für die Bevölkerung wiederherzustellen damit auch Binnenflüchtlinge zurückkehren können.  

Deutschland unterstützt insbesondre die Wiederherstellung der Gesundheitsversorgung und der Bildungseinrichtungen. Daher besuchten der Botschafter und die Generalkonsulin auch das Al-Salam Hospital, wo IOM mit deutscher Unterstützung die u.a. die Intensivstation ausstattet, und die Universität Mosul, wo Deutschland UNDP dabei unterstützt die Infrastruktur wieder aufzubauen.

Botschafter Nunn besucht Mosul: Fortschritte beim Wiederaufbau

nach oben