Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsches Generalkonsulat Erbil

Herzlich willkommen!

Generalkonsulat Erbil

Eingeschränkter Dienstbetrieb am Generalkonsulat

Aufgrund mehrerer COVID19-Erkrankungen am Generalkonsulat kommt es derzeit zu Verzögerungen bei der Antragsbearbeitung und Beantwortung von Anfragen. Auch die Terminvergabe muss weiter eingeschränkt werden. 
Wir bitten Sie um Verständnis, bleiben Sie gesund!   

Einreisebeschränkungen und Quarantänebestimmungen in Deutschland

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen für Deutschland weiterhin Einreisebeschränkungen für Einreisende aus vielen Staaten. Einen aktuellen Überblick über die derzeit geltenden Beschränkungen gibt das Bundesinnenministerium.

Einreise nach Deutschland nur für vollständig geimpfte Personen

Vollständig geimpfte Personen können aus Irak auch ohne triftigen Grund einreisen und hierfür erforderliche Visa im Rahmen der bestehenden Kapazitäten beantragen. Es werden dafür nur die vom Paul-Ehrlich-Institut genannten Impfstoffe anerkannt. Dies sind aktuell (Stand 16.01.2022) die als BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson&Johnson bekannten Impfstoffe. Die Regelungen finden Sie im Detail auf der Seite des Paul-Ehrlich-Instituts.

Impfnachweis

Für die Einreise ist in jedem Fall ein Impfnachweis erforderlich, der die folgenden Voraussetzungen vollständig erfüllt:

  1. Es muss sich um ein digitales COVID-Zertifikat der EU oder einen vergleichbaren Impfnachweis in digitaler oder verkörperter Form (Papierform) in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache handeln. Abfotografierte verkörperte Nachweise gelten nicht als digitale Nachweise. Nachweise in digitaler Form sollten vom berechtigten Aussteller digital ausgestellt und digital dem Berechtigten übermittelt worden sein.
  2. Der Impfnachweis muss folgende Daten enthalten:
    a) die personenbezogenen Daten des Geimpften (mindestens Name, Vorname und Geburtsdatum oder die Nummer eines mitgeführten und bei der Kontrolle vorzulegenden gültigen Passes oder sonstigen amtlichen Ausweises mit Lichtbild),
    b) Datum der Schutzimpfung, Anzahl der Schutzimpfungen,
    c) Bezeichnung des Impfstoffes,
    d) Name der Krankheit, gegen die geimpft wurde sowie
    e) Merkmale, die auf die für die Durchführung der Schutzimpfung oder die Ausstellung des Zertifikats verantwortliche Person oder Institution schließen lassen, zum Beispiel ein offizielles Symbol oder der Name des Ausstellers.

  3. Die Schutzimpfung selbst muss die Anforderungen des Paul-Ehrlich-Instituts erfüllen:
    a) die verwendeten Impfstoffe,
    b) die für einen vollständigen Impfschutz erforderliche Anzahl an Einzelimpfungen,
    c) für einen weiterhin vollständigen Impfschutz erforderliche Auffrischimpfungen,
    d) Intervallzeiten,
        aa) die nach einer Impfung für einen vollständigen Impfschutz abgewartet werden müssen und
        bb) die höchstens zwischen Einzelimpfungen oder Auffrischimpfungen liegen dürfen.

Bitte prüfen Sie daher vor jeder geplanten Reise, ob Ihr Impfnachweis den vorgenannten Vorgaben  genügt.

Personen, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben und noch nicht geimpft sind, können mit einem Testnachweis (PCR-Test oder Antigentest) in Begleitung mindestens eines vollständig geimpften Elternteils einreisen. Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen dabei keinen Testnachweis. 

Weitere Informationen bieten das Bundesministerium des Innern und für Heimat und das Bundesministerium für Gesundheit.

--------------------------------------------

Die Visastelle des Generalkonsulats ist für den Besucherverkehr geöffnet. Eine Vorsprache ist nur mit einem Termin möglich, eine Visumerteilung erfolgt weiterhin nur für Personen, die von den Einreisebeschränkungen ausgenommen sind.

Mit Wirkung vom 1. Februar 2022 gelten die Regelungen der Regionalregierung von Kurdistan-Irak. Für den Zugang gelten eine 2G-Regelung und Maskenpflicht.
Personen ab dem 6. Lebensjahr müssen grundsätzlich geimpft oder getestet sein. Der Test darf maximal 48 Stunden alt sein. Die Nachweise der Impfung oder Testung sind zusammen mit dem Pass oder Ausweis unaufgefordert dem Sicherheitspersonal an der Einlasspforte vorzulegen. Kinder unter dem 6. Lebensjahr sind von der Regelung ausgenommen.
Mund und Nase müssen vollständig mit einer FFP2- oder OP-Maske bedeckt sein, ein Mindestabstand von möglichst 1,5 Metern sollte eingehalten werden.

Wir bitten um Verständnis, dass für die Antragstellung weiterhin noch mit zum Teil längeren Wartezeiten zu rechnen ist und bitten von Sachstandsanfragen abzusehen.

Die Regierung der Region Kurdistan-Irak hat umfassende Einreisebeschränkungen und Präventionsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erlassen. Bitte verfolgen Sie die lokalen und sozialen Medien und folgen Sie den Anweisungen der Sicherheitskräfte.

Aktuelle englischsprachige Informationen zur „Covid19“-Situation in der Region Kurdistan-Irak finden Sie auf der Webseite der Regierung der Region Kurdistan-Irak sowie auf der Webseite des internationalen Flughafens Erbil.

Aktuelle Hinweise des Auswärtigen Amts zu Reisen während der Pandemie finden Sie den fortlaufend aktualisierten COVID-19-Hinweisen.

Beachten Sie bitte stets die Reise und Sicherheitshinweise Irak und die Hinweise auf der Webseite der Botschaft Bagdad.

Aktuelle Informationen zur Visumantragsbearbeitung

Einreise nach Deutschland nur für vollständig geimpfte Personen

Aus Irak ist die Einreise nach Deutschland auf Grund der Einreisebestimmungen des Bundesinnenministeriums nur für Personen zulässig, die vollständig geimpft sind. Es werden dafür nur die vom Paul-Ehrlich-Institut genannten Impfstoffe anerkannt. Dies sind aktuell (Stand 16.01.2022) die als BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson&Johnson bekannten Impfstoffe. Die Regelungen finden Sie im Detail auf der Seite des Paul-Ehrlich-Instituts.

Impfnachweis

Für die Einreise ist in jedem Fall ein Impfnachweis erforderlich, der die folgenden Voraussetzungen vollständig erfüllt:

  1. Es muss sich um ein digitales COVID-Zertifikat der EU oder einen vergleichbaren Impfnachweis in digitaler oder verkörperter Form (Papierform) in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache handeln. Abfotografierte verkörperte Nachweise gelten nicht als digitale Nachweise. Nachweise in digitaler Form sollten vom berechtigten Aussteller digital ausgestellt und digital dem Berechtigten übermittelt worden sein.
  2. Der Impfnachweis muss folgende Daten enthalten:
    a) die personenbezogenen Daten des Geimpften (mindestens Name, Vorname und Geburtsdatum oder die Nummer eines mitgeführten und bei der Kontrolle vorzulegenden gültigen Passes oder sonstigen amtlichen Ausweises mit Lichtbild) 
    b) Datum der Schutzimpfung, Anzahl der Schutzimpfungen,
    c) Bezeichnung des Impfstoffes,
    d) Name der Krankheit, gegen die geimpft wurde sowie
    d) Merkmale, die auf die für die Durchführung der Schutzimpfung oder die Ausstellung des Zertifikats verantwortliche Person oder Institution schließen lassen, zum Beispiel ein offizielles Symbol oder der Name des Ausstellers.
     
  3. Die Schutzimpfung selbst muss die Anforderungen des Paul-Ehrlich-Instituts erfüllen:
    a) die verwendeten Impfstoffe,
    b) die für einen vollständigen Impfschutz erforderliche Anzahl an Einzelimpfungen,
    c) für einen weiterhin vollständigen Impfschutz erforderliche Auffrischimpfungen,
    d) Intervallzeiten,
    aa) die nach einer Impfung für einen vollständigen Impfschutz abgewartet werden müssen und
    bb) die höchstens zwischen Einzelimpfungen oder Auffrischimpfungen liegen dürfen.

Bitte prüfen Sie daher vor jeder geplanten Reise, ob Ihr Impfnachweis den vorgenannten Vorgaben  genügt.

Personen, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben und noch nicht geimpft sind, können mit einem Testnachweis (PCR-Test oder Antigentest) in Begleitung mindestens eines vollständig geimpften Elternteils einreisen. Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen dabei keinen Testnachweis.

Personen, die vollständig geimpft sind, können im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten Visa zur Einreise ausgestellt werden. Innerhalb der Kontingente haben essentielle Reisezwecke Vorrang vor nicht notwendigen Reisen.

Termine für Schengen-Visa werden bei regelmäßig meist am Freitag freigeschaltet und können bei VFS.Global gebucht werden.

Zahlen Sie nur die Gebühr bei VFS und nicht an Reisebüros oder Dritte, die Ihnen gegen hohe Vermittlungsgebühren Termine oder gar Unterlagen zur Visumbeantragung vermitteln wollen.

Nur vollständige Anträge werden bearbeitet. Beachten Sie unsere Merkblätter und weitergehenden Informationen zu Schengen-Visa.

In Deutschland gelten derzeit vielerorts Einschränkungen des öffentlichen Lebens, teils in Abhängigkeit von der örtlichen epidemiologischen Lage, die sich jederzeit ändern können. Bundesregierung und Bundesländer haben den Zugang u.a. zu Beherbergungen (insbesondere Hotels), gastronomischen Einrichtungen (Restaurants, Bars, Clubs etc.) sowie Freizeit-, Kultur- und Sportveranstaltungen auf Personen mit Impf- oder Genesenennachweis („2G-Regelung“) bzw. zusätzlichem Testnachweis („2G plus“) beschränkt und können weitere Beschränkungen vornehmen. Deutschland erkennt dabei grundsätzlich nur durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassene Impfstoffe und Lizenzproduktionen von diesen an. Außerdem werden teils ausschließlich Digitale CO-VID-Zertifikate der EU und äquivalente Zertifikate akzeptiert. Damit ist der Zugang mit ausländischen Zertifikaten (physischen oder digitalen) zu bestimmten Orten und Veranstaltungen in vielen Fällen nicht möglich. Bitte informieren Sie sich daher vor einer Reise nach Deutschland selbstständig darüber, ob Ihre Reise und während der Reise geplante Aktivitäten überhaupt durchführbar sind. Informationen hierzu sind auf den Websites desjenigen Bundeslandes erhältlich, in das Sie reisen. Die deutschen Auslandsvertretungen können in dieser Hinsicht keine Verantwortung oder Beratung übernehmen.

Weitere Informationen zu den derzeit geltenden pandemiebedingten Einreisebeschränkungen und geltenden Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflichten bieten das Auswärtige Amt, das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat , und das Bundesgesundheitsministerium.

Sie möchten einen Termin zur Beantragung eines Visums buchen?

Termine für nationale Visa können wieder bei VFS.Global gebucht werden.

Die Termine können entweder durch Zahlung von geringen Servicegebühren online oder durch Einzahlung bei der Bank gebucht werden.
Wir weisen darauf hin, dass neben den geringen Servicegebühren bei VFS Global keine weiteren Zahlungen zur Erlangung eines Termins anfallen und raten dringend von Angeboten ab, einen solchen käuflich zu erwerben!

Das Büro von IOM in Erbil ist wieder geöffnet. Termine, die im Rahmen des Familienunterstützungsprogrammes (Family Assistance Programme/ FAP) bislang aufgrund der Pandemie entfielen, werden vorrangig wahrgenommen.

Nähere Informationen bietet IOM.Family.Assistance.Programme auf Facebook

Termine für IOM (Anträge auf Familiennachzug zum anerkannten Flüchtling) werden regelmäßig etwa bis zu drei Monate im Voraus freigeschaltet. Die Termine können entweder durch Einzahlung der Gebühren bei der Bank oder online per Zahlung mit Kreditkarte (visa oder master card) gebucht werden.   

Beachten Sie unsere Merkblätter und Informationen zu nationalen Visa.  

Soweit Sie sich aktuell mit einem abgelaufenen Aufenthaltstitel im Irak oder in Syrien befinden, möchten wir darauf hinweisen, dass für die Verlängerung von Aufenthaltstiteln ausschließlich die innerdeutschen Ausländerbehörden zuständig sind. Aufenthaltstitel können von uns nicht verlängert werden. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die für Sie örtlich zuständige Ausländerbehörde.

Sollte dies nicht erfolgreich sein, können Sie einen Antrag auf Wiedereinreise stellen.

Bezüglich der Beantragung von Visa zur Wiedereinreise möchten wir darauf hinweisen, dass die Vergabe von Terminen zwar wieder möglich ist, jedoch Termine aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen weiterhin eingeschränkt verfügbar sind.

Sie können Termine zur Beantragung von Visa zur Wiedereinreise über das Buchungssystem von VFS Global erhalten.

Bitte wählen Sie unter Visa Types in der Kategorie „National Visa“ die für Sie zutreffende Unterkategorie „Wiedereinreise“ aus.

Beachten Sie unsere Informationen zur Beantragung von Visa zur Wiedereinreise.

Sachstandsanfragen zu laufenden Visumanträgen können momentan nicht immer zeitnah beantwortet werden. Das Generalkonsulat ist darum bemüht, die laufenden Anträge zeitnah abschließend zu bearbeiten. Die Antragsteller werden zu gegebener Zeit von uns über die Ergebnisse abgeschlossener Entscheidungen informiert. Wir bitten daher darum, von allgemeinen Sachstandsanfragen möglichst abzusehen.

Klemens Semtner

Generalkonsul Klemens Semtner

Auch und gerade in schwierigen Zeiten wie der jetzigen Pandemie bleibt Deutschland ein verlässlicher Partner der Region Kurdistan-Irak.

Klemens Semtner

Generalkonsulat Erbil

Adresse des Generalkonsulats Erbil

Bezeichnung

Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland

Leiterin / Leiter

Klemens Semtner, Generalkonsul

Ort

Erbil

Telefon

+964 750 790 79 09, +49 228 177 17 91 00

Postadresse

Consulate General of the Federal Republic of Germany, Kirkuk Road, Azady (opp. Salahaddin University), Erbil, Kurdistan Region, Irak.

Straßenanschrift

Kirkuk Straße, Azady (ggü. Salahaddin Universität), Erbil.

Öffnungszeiten

Sonntag bis Donnerstag 9:00 bis 12:00 Uhr, derzeit nur mit Terminvereinbarung!

Sprachen

Deutsch, Kurdisch, Englisch, Arabisch

Kontakt zum Generalkonsulat

Deutsche Institutionen in der RKI

Hier finden Sie Informationen über deutsche Institutionen, die in der Region Kurdistan-Irak tätig sind.

Bezeichnung

Deutsche Schule Erbil

Mobiltelefonnummer

+964 750 335 9848

Postadresse

Deutsche Schule Erbil, Postfach 67, Postfach Office Newroz

Erbil, Region Kurdistan, Irak

Website

Deutsche Schule Erbil

E-Mail

schulleitung@ds-e.org

Bezeichnung

Goethe-Institut Irak

Mobiltelefonnummer

+964 750 206 7587

Website

https://www.goethe.de/ins/iq/de/index.html

E-Mail

info@erbil.goethe.org

Bezeichnung

DAAD Information Centre

Ort

Erbil

Mobiltelefonnummer

00964 (0)750 8200134

Bundesland / Region

Region Kurdistan - Irak

Land

Irak

Website

http://www.daad-iraq.org

E-Mail

info@daad-iraq.org

Bezeichnung

Deutsches Wirtschaftsbüro Irak

Ort

Erbil

PLZ

44001

Mobiltelefonnummer

+964 750 706 9400

Postadresse

Nawroz Street
ETTC - Compound
44001 Erbil
Iraq

Website

Deutsches Wirtschaftsbüro Irak

E-Mail

nisrin.khalil@irak.ahk.de

Bezeichnung

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Postadresse

World Trade Center (Gulan Tower)

Gulan Street

Erbil, Kurdistan Region of Iraq (KRI)

Website

GIZ

E-Mail

iraq@giz.de

Mehr dazu in unseren Datenschutzerklärungen
nach oben