Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ehe

Artikel

Wollen Sie in Deutschland oder im Irak heiraten, oder haben Sie vielleicht gerade geheiratet? Hier haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu diesem Thema zusammengestellt.

Wollen Sie in Deutschland oder im Irak heiraten, oder haben Sie vielleicht gerade geheiratet? Hier haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu diesem Thema zusammengestellt.

Ehefähigkeitszeugnis

Ein Ehefähigkeitszeugnis ist eine amtliche Bescheinigung, die bestätigt, dass bei einer Eheschließung zwischen zwei Verlobten, von denen wenigstens einer auch eine andere als die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, nach der Rechtsordnung des Ausstellerlandes keine Ehehindernisse entgegen stehen, also insbesondere kein Mangel der Ehefähigkeit bzw. kein Eheverbot.

Hochzeitskleid und Schuhe des Bräutigams
Ja, ich will!© dpa/pa

Wenn Sie die Ehe im Irak schließen wollen, kann nur die irakische Behörde und die religiöse Instanz, vor der die Ehe geschlossen werden soll, verbindliche Auskunft über vorzulegende Dokumente erteilen.Eine im Irak geschlossene Ehe zwischen einem deutschen und einem ausländischen Ehepartner kann nachträglich in einem deutschen Eheregister bei dem jeweils zuständigen Standesamt registriert und eine deutsche Eheurkunde ausgestellt werden. Es besteht keine Pflicht zur nachträglichen Eintragung der Ehe. Ebenso gibt es keine Frist für die Registrierung; Sie können dies auch noch nach Jahren tun.

Die Beurkundung der Ehe beim Standesamt ist eine gebührenpflichtige Amtshandlung. Die Gebührensätze werden von den Standesämtern in Deutschland festgelegt, daher kann von der Botschaft keine verbindliche Auskunft zur Höhe der Gebühren beim jeweiligen Standesamt gegeben werden.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit der Botschaft auf, wenn Sie Informationen darüber erhalten möchten, wie Sie die Eheschließung im Irak nachträglich in Deutschland registrieren lassen und eine deutsche Eheurkunde erhalten können.

Ehefähigkeitszeugnis für eine Eheschließung in Deutschland

Eheringe
Eheringe© Colourbox.com

Deutsche Standesämter verlangen in der Regel für eine Eheschließung in Deutschland ein Ehefähigkeitszeugnis vom ausländischen Ehepartner, ausgestellt von einer Behörde des Staates, dem der ausländische Verlobte angehört.

Bei irakischen Behörden ist ein solches Ehefähigkeitszeugnis nicht bekannt. Jedoch geht aus zwei irakischen Dokumenten der Familienstand (Single, married etc.) hervor, und zwar aus der irakischen ID-Card und dem irakischen Zivilregisterauszug. Als Nachweis darüber, dass der irakische Verlobte noch nicht verheiratet ist, genügt in der Regel die Vorlage eines dieser beiden Dokumente (die ID-Card oder der Auszug aus dem Zivilregister sollten aktuell sein!) in vom irakischen Außenministerium beglaubigter Kopie mit Übersetzung ins Deutsche.

Sofern sich der irakische Verlobte derzeit in Deutschland aufhält und nicht in den Irak reisen kann, beachten Sie bitte unsere Informationen zur Urkundenbeschaffung aus dem Irak (Mehr lesen).

Ehefähigkeitszeugnis für eine Eheschließung im Irak

Auch irakische Stellen verlangen für eine Eheschließung zwischen einem irakischen und einem deutschen Staatsangehörigen von dem deutschen Teil in der Regel einen Nachweis über dessen Familienstand. Als Familienstandsbescheinigung gilt die sogenannte Meldebescheinigung. Sie beinhaltet neben Ihrer Meldeadresse und Ihrer Staatsangehörigkeit auch Ihren Familienstand. Diese können Sie beim Einwohnermeldeamt der Stadt erhalten, in der Sie in Deutschland gemeldet sind, alternativ bei dem Einwohnermeldeamt Ihres letzten Wohnortes in Deutschland. Bitte nehmen Sie direkt Kontakt mit dem zuständigen Einwohnermeldeamt auf, die Botschaft kann bei der Beschaffung der Bescheinigung nicht behilflich sein.

Eheschließung im Irak / Nachträgliche Ausstellung einer deutschen Eheurkunde

Muster_Heiratsurkunde
Muster einer Heiratsurkunde© dpa

Wenn Sie die Ehe im Irak schließen wollen, kann nur die irakische Behörde und die religiöse Instanz, vor der die Ehe geschlossen werden soll, verbindliche Auskunft über vorzulegende Dokumente erteilen.

Eine im Irak geschlossene Ehe zwischen einem deutschen und einem ausländischen Ehepartner kann nachträglich in einem deutschen Eheregister bei dem jeweils zuständigen Standesamt registriert werden und eine deutsche Eheurkunde ausgestellt werden. Es besteht keine Pflicht zur nachträglichen Eintragung der Ehe. Ebenso gibt es keine Frist für die Registrierung; Sie können dies auch noch nach Jahren tun.

Die Beurkundung der Ehe beim Standesamt ist eine gebührenpflichtige Amtshandlung. Die Gebührensätze werden von den Standesämtern in Deutschland festgelegt, daher kann von der Botschaft keine verbindliche Auskunft zur Höhe der Gebühren beim jeweiligen Standesamt gegeben werden.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit der Botschaft auf, wenn Sie Informationen darüber erhalten möchten, wie Sie die Eheschließung im Irak nachträglich in Deutschland registrieren lassen können und eine deutsche Eheurkunde erhalten können.

Weitere Informationen

Weitere Informationen sowie nützliche Links und Dokumente zum Thema Familienrecht finden Sie auf der Serviceseite Konsularinfo.diplo.de des Auswärtigen Amts.

Konsularinfo Familienrecht

Verwandte Inhalte

nach oben